Wie alle anderen Kameras auch hat die GoPro ab einer Tiefe von ca. 3 Metern mit den schlechten Lichtverhältnissen unterwasser zu kämpfen. Je tiefer man taucht, desto weniger Rotanteile bleiben im Lichtspektrum erhalten. Das hat absolut nichts mit der Wasserqualität zu tun! Das Resultat sind blau- und grünverschobene Aufnahmen mit denen man meist nur wenig anfangen kann.

Auf YouTube findet man zwar unzählige Tutorials wie man nachträglich eine Farbkorrektur per Software machen kann, das ist jedoch gerade bei Videoaufnahmen aufwendig und führt nicht immer zu einem zufrieden stellenden Ergebnis. Der Grund dafür ist der automatische Weißabgleich mit dem die Kamera versucht die Lichtverhältnisse zu korrigieren. Dadurch fehlt nicht nur der Rotanteil im Bild, sondern der Rest des Spektrums wird auch verzerrt. Deshalb verwenden professionelle Unterwasserfotografen grundsätzlich sogenannte Rotfilter die dafür sorgen, dass Nemo auch in größeren Tiefen noch seine knallig orangene (oder wie auch immer sich dieser Farbton nennt) Farbe behält. Die beste Filterlösung in Preis-Leistung bietet hier der Polar Pro Push-on Rotfilter (für die GoPro Hero 5).

Der Filter wurde speziell für das Hero 5 Super Suit Gehäuse entwickelt und ist ideal für Aufnahmen im blauen oder tropischen Wasser von 4 bis 22 Metern tiefe.

 

Polar Pro Rotfilter für GoPro Hero 5 Aktuell ist der Filter für 34,90 Euro (Stand Juni 2017) zu haben und kommt mit einem Kingtide Aluminiumschlüssel. Jeder der schon mal mit optischen Elementen zu tun hatte weiß, dass das für einen Fotoqualität-Filter mehr als nur preiswert ist.

Und eins ist klar: die Ergebnisse sind jeden Penny wert!

 

Kompatibel mit: GoPro Hero 5.

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 13. June 2017 Unterwasser

Es gibt genau drei Arten von GoPro Junkies. Da wären die wasserscheuen Landratten, die sich auch bei 30° nicht mal in die Nähe des kühlen Nasses begeben, dann diejenigen die ihre GoPro bereits des öfteren beim Tauchen, Schnorcheln, Kiten oder Surfen im Einsatz hatten und bereits mindestens einmal unwiederbringliche Aufnahmen getrashed haben weil die Linse beschlagen war, und dann gibt’s diejenigen denen das noch bevor steht.

Den Wasserratten kann ich wärmstens das folgende Gadget ans Herz legen, die GoPro Anti-Fog Pads. Auch sehr zu empfehlen im Schnee! Beim Aufnehmen erzeugt die GoPro Wärme, d.h. wenn das Gehäuse von außen gekühlt wird kondensiert Feuchtigkeit auf der Innenseite der Linse. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, man kann nie genau wissen wann das Ding anläuft, also wenn man was großes vor hat und auf keinen Fall auf die Footage verzichten kann, sollte man vorsichtshalber immer zwei von den Pads mit ins Gehäuse packen!

GoPro Anti-Fog Pads

Mit 8,27 Euro bei Amazon (Stand Juni 2017) stürzt man sich da nicht in Unkosten, vermeidet aber auf jeden Fall den ein oder anderen Wutanfall. Zudem sind die Teile wiederverwendbar und lassen sich durch erhitzen im Backofen wieder trocknen. Die 3 Pairs in dem Set sollten also für eine ganze Weile reichen.

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 31. August 2016 Schnee, Surfen, Unterwasser

Wer sich auch nachts in die Tiefe begibt und durch die Finsternis schwebt dem präsentiert sich meist eine atemberaubende andere Welt. Um diese festzuhalten reicht der neue Dark-Mode bei der HERO3 leider bei weitem nicht aus. Auch mit einer herkömmlichen Unterwassertaschenlampe kann man da nicht wirklich was erreichen. Man braucht einfach richtig, richtig viel Leuchtkraft.

Genau für diesen Zweck hat Phantom Aquatics ein geeignetes Unterwasser-Kamera Licht entwickelt:

Die beiden Lampenfühler sind zusammen mit einem GoPro Mount auf einer Aluminiumplatte montiert und dienen gleichzeitig als Haltegriff. Sie lassen sich in jede gewünschte Form biegen und beherbergen 2 Unterwasserlampen die sich auch abnehmen und einzeln benutzen lassen.

Laut Herstellerangaben erzeugen die CREE XM-L2(U2) LEDs bis zu 700 Lumen Leuchtkraft und halten über 18 Stunden durch. Außerdem bieten Sie 3 verschiedene Helligkeitsstufen und einen Stroboskop-Mode.

Mit 349,95 Euro ordnet sich dieses Gadget in die Liste anderer Unterwasser-Lichtsysteme ein und ist damit definitiv noch am unteren Ende der Preisskale angesiedelt.

Kompatibel mit: GoPro HD HERO Original, HD HERO 960, HD HERO2, HD HERO 3 and HD HERO3+ WhiteSilver & Black Edition

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 21. July 2014 Unterwasser

Um ihre GoPros beim schnorcheln und tauchen vor dem Untergang zu bewahren greifen die meisten Wassermänner und Meerjungfrauen auf einfache Straps zurück die das Teil am Handgelenk halten sollen. Meistens wird die Cam aber dann doch ganz gerne mal hin und her gegeben um letztendlich nicht ausschließlich Selfies zu ergattern. Wie schon im Artikel über die Floaties erwähnt helfen euch diese unter Wasser nicht wenn die Cam mal entwischt und unaufhaltsam Richtung Abyss verschwindet. Schon gar nicht wenn man noch eine richtig schwere Pole dran hat.

Zum Glück hat sich P.O.V. richtig viel Gedanken gemacht und Dive Buoy Pole auf den Markt gebracht:

Die Pole ist innen hohl und floated mit dem orangenen Marker nach oben im leeren Zustand. Bei Bedarf kann man jedoch auch zu einem bestimmten Level (je nach Salzgehalt des Wassers) Wasser einfüllen um neutrale Buoyancy zu erzielen. Außerdem ist im inneren Platz für kleinere Gegenstände die man lieber trocken aufbewahren möchte.

Die Dive Buoy ist für 26,08 Euro auf jeden Fall erschwinglich und ein sehr geiles Gadget. Und so sieht das Teil in Aktion aus:

 

Kompatibel mit: GoPro HD HERO Original, HD HERO 960, HD HERO2, HD HERO 3 and HD HERO3+ WhiteSilver & Black Edition

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 19. July 2014 Mounts, Unterwasser

“Mann, wo ist denn jetzt schon wieder mein Reserveakku..” kram, kram im Rucksack “..verflucht, der Tauchgang geht los”. Kennt ihr das?

Alle Gadgets irgendwo im Rucksack verstreut, man findet nichts und der Buddy will endlich ins Wasser. Der Kapitän steht kopfschüttelnd daneben und schaut sich das ganze ne Weile an bis er es nicht mehr mit ansehen kann und dir zuruft:

“Hol dir endlich das P.O.V. Aqua Case 3.0!”.

In diesem Case ist alles ordentlich verpackt: GoProLCD Screen, WiFi RemoteBattery BacPac, Floaty, extra Akkus & Speicherkarten. Außerdem ist das Teil komplett wasserdicht und schwimmt mitsamt Inhalt, falls es mal über Bord geht.

Aber nicht nur auf einem Boot ist es von Vorteil sein Equipment trocken zu halten. Mit den kompakten Maßen: 22 x 17 x 6,8 cm ist das Case auch bestens zum skifahren, snowboarden, surfen und biken geeignet.

Für 29,99 Euro bei Amazon zu haben (Stand 22. Juli 2017). Ein fairer Preis für gute Qualität.

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 19. July 2014 Bike, Schnee, Surfen, Taschen, Unterwasser