Sicherlich das nervigste was mit einer GoPro passieren kann ist wenn man nach Hause kommt – voller Vorfreude auf die geile Footage von einem perfekten Barrel bei Sonnenuntergang – und dann feststellt: verdammt da sind Wassertropfen im Bild und alles ist verschmiert.

Um so ärgerlicher wenn man weiß, das hätte sich ganz einfach vermeiden lassen können. Und zwar mit der Wunderwaffe Rain-X:

 

 

Eigentlich gedacht für Windschutzscheiben von Autos bildet die Flüssigkeit eine unsichtbare wasserabweisende Schicht auf der Kameralinse, sodass sich keine Tropfen darauf halten können und sofort abperlen. Ideal zum surfen, schnorcheln oder bei Aufnahmen im Regen.

Für 7,45 Euro (Stand Juli 2014) kriegt man bei Amazon eine 200ml Flasche, die bei Nutzung ausschließlich für eine GoPro, würde ich mal sagen fast ein Leben lang reicht. Ich benutze Rain-X schon seit Ewigkeiten und kann mir keine Surfsession mehr ohne vorstellen. Auf jeden Fall ein must-have wenn man die GoPro mit ins Wasser nimmt! Vor allem bei dem Preis kann man nichts falsch machen.

Hier seht ihr wie man das Zeug aufträgt und wie gut es funktioniert:

 

Je nachdem wie lange man die Cam im Wasser hat würde ich aus Erfahrung empfehlen Rain-X jedes mal, aber spätestens nach jeder 2.-3. Benutzung erneut aufzutragen.

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 17. July 2014 Bike, Motorsport, Schnee, Sonstiges, Surfen

Ich kann mich noch dran erinnern als ob es gestern gewesen wäre. Januar 2011, Kuta, Bali. Nach 6 Monaten surfen in Australien und Indonesien, ein Tag vor der Abreise zurück nach Deutschland. Damals war ich noch mit der GoPro HERO HD unterwegs. Und wie das nun so ist am letzten Tag eines solchen Trips nimmt man noch eine Welle und noch eine und dann plötzlich.. baaamm ein Monster! 5 mal überschlagen und als ich wieder auftauche kann ich es kaum fassen – die GoPro ist weg. Nicht zu fassen, die komplette Bali Footage, zusammen mit einer 300 Euro Kamera versunken auf dem Meeresgrund.

Die Moral von der Geschichte: holt euch die Floaty Backdoor von GoPro, ein absolutes muss für jeden der das Ding auf sein Surfbrett montiert. 21,98 Euro sind zwar Wucher für so einen mickrigen Schwamm, aber auf jeden Fall günstiger als eine neue GoPro!

 

Das Floaty wird auf eine mitgelieferte Ersatzklappe aufgeklebt, sodass man problemlos auch die normale Klappe wieder montieren kann.

Ein Hinweis zum Tauchen: Der Auftrieb des Floaty ist zwar sehr gering und man kann damit ohne Probleme tauchen gehen, allerdings wird es bei dem erhöhten Wasserdruck zusammengequetscht, sodass schon ab einer sehr geringen Tauchtiefe kein Auftrieb mehr vorhanden ist.

Achtung, für verschiedene GoPro Modelle gibt’s verschiedene Floaties aufgrund der unterschiedlichen Gehäusegrößen!

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 15. July 2014 Surfen

Über mittlerweile 4 Generationen haben die Entwickler bei GoPro ihre beliebten Action Cams nun perfektioniert und damit eine erstaunliche Bild- und Videoqualität erreicht. Außerdem wurde WiFi integriert und alles was das Extremsportlerherz sonst noch so begehrt. Ein Problem jedoch besteht nach wie vor: Die Akkulaufzeit!

Für HD HERO2, HD HERO Original und HD HERO 960 gibt GoPro eine Akkulaufzeit von 2,5 Stunden an. Jeder der so eine Cam schon mal benutzt hat weiß, dass das ein theoretischer Wert ist der in der Praxis niemals erreicht wird. Bei den neuen Generationen HERO3 und HERO3+ hat sich die Laufzeit aufgrund von schnelleren Chips, höheren Frame rates (fps) und höherer Auflösung noch um einiges verschlechtert. Während die HERO3 ein unterirdisches Ergebnis liefert, wurde die Akkulaufzeit bei der HERO3+ wieder ein bisschen verbessert; sie kann aber bei weitem nicht an die Ausdauer der ersten beiden Modelle anknüpfen.

Meine HERO3 Black Edition hält bei einer Surfsession höchstens 1,5 Stunden durch (1080p, 48fps), wobei sie dabei die meiste Zeit nur auf Stand-by läuft. Bei Nutzung mit WiFi und 120fps ist mit einer voll aufgeladenen Kamera eine reine Aufnahmezeit von 30 Minuten oder weniger realistisch, was meistens viel zu wenig ist um alle guten Momente festzuhalten. Abhilfe schafft Anker® mit externen Batterien oder sogenannten Power Packs.

Anker® Astro E5 15000mAh Dual USB Port Externer Akku Batterie Power Bank Ladegerät für Smartphones, Android Phones Tablets, iPad, iPhone, Handy, PSP, GoPro, GPS [Powerversion mit Samsung Zellen - stark aber smart] - SchwarzAnker® Astro E5 15000mAh Dual USB Port Externer Akku Batterie Power Bank Ladegerät für Smartphones, Android Phones Tablets, iPad, iPhone, Handy, PSP, GoPro, GPS [Powerversion mit Samsung Zellen - stark aber smart] - Schwarz

Die praktischen Energiebündel sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich, von Röhren der Größe eines USB-Sticks bis hin zu den Spitzenmodellen in der Größenordnung von externen Festplatten. Das beste Preis-Leistungsverhältnis erzielt dabei das Anker® Astro E5 Power Pack mit 15000mAh Kapazität. Damit lässt sich eine GoPro HERO3 mindestens 7 mal aufladen wenn man Verluste beim Ladevorgang berücksichtigt, oder auch direkt angeschlossen betreiben, für lange Timelapse Videos zum Beispiel. Dank 2 USB-Anschlüssen kann man sogar 2 Geräte gleichzeitig aufladen (also z.B. Handy, Tablet, Bluetooth Lautsprecher, etc.). Zudem besitzt das praktische Teil eine LED Taschenlampe, die nach angaben von Anker bis zu 300 Stunden am Stück leuchtet. Mitgeliefert werden außerdem Adapter für iPhone und Mini- & Micro-USB.

Bei Amazon gibt’s das Anker® Astro E5 Power Pack momentan für je 36,99 Euro in schwarz und weiß  (stand Juli 2014).

Kompatibel mit: GoPro HD HERO Original, HD HERO 960, HD HERO2, HD HERO 3 and HD HERO3+ White, Silver & Black Edition

 

Hol es dir!

amazon-icon-full-white

 

posted: 12. July 2014 Batterien, Bike, Motorsport, Schnee, Sonstiges, Surfen, Timelapse